Italienische Gewürze

italia gewürzeDie erlesensten Zutaten alleine reichen noch nicht aus, um ein wirklich schmackhaftes Gericht zu kochen. Erst entsprechende Gewürze machen ein Essen einzigartig, facettenreich und lecker und sorgen für den Wiedererkennungswert. Was wäre eine Tomatensoße ohne typische italienische Gewürze wie Oregano oder Basilikum? Auch ein Hühnercurry würde ohne indische oder asiatische Gewürze vermutlich einfach nur nach Huhn schmecken.

Was versteht man unter Bio Gewürz

Wie die Bezeichnung bereits verrät, handelt es sich bei Bio Gewürzen um Gewürze aus ökologischem Anbau. Auf Geschmacksverstärker wie Glutamat oder Aroma wird gänzlich verzichtet. Diese Gewürze unterliegen bestimmten gesetzlichen Vorgaben, damit sie unter dieser Bezeichnung angeboten werden dürfen. Eine gentechnische Veränderung muss ausgeschlossen und die Beigabe von Chemikalien darf nur zu einem sehr geringen Prozentsatz vertreten sein. Des Weiteren unterliegt die Herstellung biologischer Produkte sorgfältigen Kontrollen. Natürlich sinkt der Ertrag der Ernte unter diesen Voraussetzungen, welches sich dann bei den Verkaufspreisen niederschlägt. Der unverfälschte, intensive Geschmack dieser Gewürze rechtfertigt aber den etwas höheren Preis.

Italienische Gewürze und ihre Vielfalt

Wer die italienische Küche schätzt, wird um italienische Gewürze nicht herumkommen, denn nur durch Basilikum, Oregano, Thymian oder Rosmarin bekommen Pizza und Pasta ihren typischen Geschmack. Eine Tomatensuppe wäre ohne italienische Gewürze undenkbar und wenig schmackhaft. Italienische Gewürze findet man fast in jedem Küchenschrank, denn auch viele Fleischgerichte bekommen erst den richtigen Geschmack durch Kräuter und Gewürze. Italienische Gewürze eignen sich hervorragend zur Herstellung von Fleischauflagen oder als Würzung im Hackfleischteig und verleihen den beliebten Frikadellen dadurch südländisches Flair. Durch italienische Gewürze werden Kartoffeln zur beliebten Beilage. Diese fühlen sich im Ofen, unter einem Meer von frischen oder getrockneten Kräutern wie Rosmarin oder Thymian, so richtig wohl und munden der ganzen Familie. Die Fülle und Vielfalt der italienischen Gewürze bietet viele Einsatzmöglichkeiten und lässt facettenreiche Gerichte entstehen. Ein frischgebackenes Brot, dessen Teig mit Gewürzen vom Stiefel verfeinert wurde, wird mit Sicherheit keinen Schimmel ansetzen und ist verzehrt, bevor es richtig auskühlen konnte. So schmeckt Italien, mediterran und frisch.

Welche Gewürze sollte man im Schrank haben

Hier ist der Geschmack der kompletten Familie zu berücksichtigen. Neben Salz, Paprika, Pfeffer und Muskatnuss sollten italienische Gewürze und verschiedene Currypulver, wie beispielsweise Thai-Curry und indischer Curry nicht fehlen. Aber auch chinesische Gewürze wie Ingwer und Kurkuma ermöglichen weitere Rezepte und geben auch typisch deutschen Gerichten den besonderen Pfiff. Leidenschaftliche Köche wissen Gewürze zu schätzen und scheuen sich nicht, fremdländische Würzungen zu probieren, damit der gedeckte Tisch immer wieder eine Überraschung bietet. Wer täglich für seine Familie kochen muss, weiß, wie schwer es sein kann, alle zufriedenzustellen und häufige Wiederholungen bei der Speisenfolge führen zu Langeweile und enttäuschten Gesichtern. Vielfältige Gewürze aus allen Ländern sorgen für Abwechslung und gute Laune beim Familienessen und bringen die restliche Welt ein wenig näher.

Zeige diesen Artikel deinen Freunden:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • Google Buzz
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • RSS
  • Wikio