Barbecue Saucen

Barbecue Sauce - Gewürzwunder informiert über Geschmack, Herkunft und Anwendung von Barbecue SoßenEs geht wieder heiß her in der Grillsaison. Der köstliche Duft von gebratenem Fleisch zieht durch die Gärten. Und auch Fisch oder Gemüse sind beliebtes Grillgut. Doch was wäre ein Grillen ohne die passenden Soßen? Sie verleihen jedem Gericht einen individuellen Touch und die finale Würze. Es gibt eine riesige Auswahl an verschiedensten Barbecue Soßen. Egal ob mild oder scharf, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die meisten Barbecue Soßen basieren auf Tomaten, ähnlich wie Ketchup. Der gravierende Unterschied ist jedoch das unverkennbare Raucharoma. Ursprünglich entstand dieses Raucharoma durch die Verwendung eines Smokers. Hierbei wurden die Speisen im heißen Rauch zubereitet, was die besondere Würze ausmacht. In den industriell hergestellten Barbecue Soßen werden zumeist künstliche Raucharomen verwendet, die dem „echten“ Rauchgeschmack ziemlich nahe kommen.

Weitere Zutaten einer guten Barbecue Soße sind Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter und Gewürze. Für die leichte Süße sorgen Zucker, Honig oder sogar Cola. Durch das Einkochen aller Zutaten bekommt die Soße ihre typische, sirupartige Konsistenz. Die Rezepturen der einzelnen Firmen kamen durch langjähriges Experimentieren zustande und werden wie ein Schatz gehütet. Ursprünglich stammen Barbecue Soßen aus den USA, dem Ursprungsland des Barbecues. Aber auch bei uns hat sich die Liebe zum Grillen längst etabliert.

Mit leckeren Barbecue-Soßen holt man sich ein Stück amerikanischen Lifestyle auf die heimischen Teller. Durch raffinierte Kompositionen entstehen immer wieder neue Genußwelten. Beispielsweise wird manchen Barbecue-Soßen Bourbon, Gin, Brandy oder Whiskey zugesetzt. Das unterstützt den Fleischgeschmack und gibt eine außergewöhnliche Note. Auch die Zugabe von Ahornsirup, Senf, Chillie oder Curry ist bei Grillfans sehr beliebt. Nicht nur bei Männern! Bei der Konsistenz hat man die Auswahl zwischen stückigen oder feinen Soßen. Hier entscheidet der persönliche Geschmack. Meistens reicht eine kleine Menge Soße aus, um den Geschmack des Grillguts zu unterstreichen.

Am besten bietet man seinen Gästen eine Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Auch beim Schärfegrad sollte man variieren, damit jeder „seine“ Barbecue Soße genießen kann. Die schärferen Sorten passen sehr gut zu Schweinefleisch, Lamm oder Rind. Soßen mit Currynote harmonieren besonders mit Gemüsespießen. Eine leckere Barbecue Soße ist das absolute I-Tüpfelchen für jeden Grillteller. Im Handel werden verschiedenste Soßen für jeden Geldbeutel angeboten. Einfach ausprobieren und seine Lieblingsgrillsoße finden. So wird jedes Grillevent zum exzellenten Hochgenuss!

Zeige diesen Artikel deinen Freunden:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • Google Buzz
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • RSS
  • Wikio